Das war einmal...

25.10.2015 Antoniuskapelle, Lustenau

19.12.2015 Pfarrkirche St. Anton, Montafon

04.06.2016 Kirche Watzenegg, Dornbirn

15.09.2016 Restaurant/Bar Rössle, Feldkirch

24.09.2016 Kultur-Scheune Lehen, St. Gerold

16.12.2016 Kapelle Landeskrankenhaus Rankweil

18.12.2016 evangelische Paulus-Kirche, Feldkirch

13.05.2017 Antoniuskapelle, Lustenau

24.09.2017 Bahnhof Andelsbuch - "Hänsel und Gretel"

24.09.2017 KOM Altach - "Hänsel und Gretel"

03.12.2017 Alte Kirche Götzis - "Hänsel und Gretel"

16.12.2017 evang. Pauluskirche Feldkirch - Adventskonzert

Berichte...

Premierenkonzert

...war am 25. Oktober 2015 in der Antoniuskapelle:

(vol.at): 

Mit Musik den Tisch gedeckt

Lustenau. Das Holzbläserquintett „con.moto“, bestehend aus Brigitte Rüf (Oboe), Simone Bösch (Flöte), Johanna Müller (Klarinette), Martin Pfeffer (Horn) und Emil Salzmann (Fagott), verzauberte und beschwingte sein Publikum am Sonntag in der Antonius Kapelle. Mit dem vormittäglichen Konzert erklärten sich die fünf MusikerInnen solidarisch mit all jenen, deren Tisch nicht reichlich gedeckt ist.

Mit Musik Freude schenken

Fröhliche Klänge erfreuten die Gemüter in der Antonius Kapelle, das Repertoire war gut gewählt mit dem „Hochzeits-Tafelstück aus dem Salzkammergut, dem Polsterl Tanz und einer Polka aus der Steiermark. Mit der Matinee wiesen fünf begnadete Virtuosen auf die aktuelle Situation hin, die es mehr als je zuvor nötig werden lässt, für die Armen den Tisch zu decken. Die Zuhörer genossen eine musikgetränkte Stunde in der heimeligen Kapelle und ließen sich verzaubern mit Musik von Joseph Haydn, Kurt Rehfeld, Joseph Fiala, Franz Danzi, Claude Debussy und Terence Greaves. Menschen wie die Musiker von con.moto sorgen dafür, dass der Tisch für die Armen nicht leer wird. Kein „Eslein-streck-dich“ hatte sich in der Antonius-Kapelle eingefunden, jedoch zahlreiche Musikliebhaber, die eifrig für den guten Zweck spendeten.

Musik zur Abendstunde in der Antoniuskapelle

 Von Gemeindereporter Andrea Pezold 
am 16. Mai 2017 00:10
Con.moto Quintett lud zum Kammerkonzert
 
Con.moto Quintett lud zum Kammerkonzert - © Pezold
Das Bläserquintett con.moto lud vergangenen Samstagabend zum Kammermusikkonzert.

Lustenau. Die romantische Antoniuskapelle im Wiesenrain diente als Kulisse für ein besonderes musikalisches Schmankerl. Mit Stücken von Francois Couperin, W.A. Mozart, Darius Milhaud, Norman Hallam und Helga W.-Buhlmann verwöhnte das Bläserquintett con.moto sein Publikum.

Flöte, Fagott, Oboe, Horn und Klarinette

Nicht nur die Romantik, vor allem die Akustik in der Kapelle versetzte die Besucher des Kammerkonzerts in Verzückung. Simone Bösch (Flöte), Brigitte Rüf (Oboe), Emil Salzmann (Fagott), Johanna Müller (Klarinette) und Martin Pfeffer (Horn) – zusammen sind sie als Quintett con.moto ein unschlagbares Team. Mit der richtigen Auswahl der Komponisten und der unvergleichlichen Art, gemeinsam ein Musikstück zu intonieren, begeisterten die musikalischen Fünf ihre Gäste. Die im Jahr 1901 geweihte Antoniuskapelle stellt ein Kleinod der Marktgemeinde dar und bot für das Kammerkonzert das perfekte Ambiente.